Montag, 18. Januar 2016

IPv4 Verschwendung

Jetzt bin ich dann doch mal etwas sehr überrascht. Aufmerksam bin ich über Twitter auf diesen Beitrag geworden.
http://www.darc.de/aktuelles/details/article/echolink-proxyfarm-an-der-rwth-aachen-online/
Mein Kommentar dazu, ich bin der Meinung das man die IPv4 Adressen auch besser für anderes verwenden könnte. Die IPv4 Adressen sind knapp bemessen und werden, so wie man hört, teuer gehandelt. Da lässt es sich für mich nicht nur schwer nachvollziehen wer eine Echolink-Proxy Farm benötigt. Hätte man das nicht besser mit einem Loadbalancer lösen können? Dennoch kann ich mir weiterhin nicht vorstellen, dass es dafür eine Notwenigkeit gibt. Ja, ich selbst wünsche mir einen Echolink-Proxy der von deutschen IP-Adressen schnell und stabil zu erreichen ist, aber deswegen fast ein ganzes Class-C Netzwerk dafür einsetzen, dies scheint mir etwas übertrieben.

Dienstag, 5. Januar 2016

DV4MF2 - Neue Software verfügbar

Es gibt eine neue Bediener-Oberfläche für den DV4mini. Viel unterscheidet die neue Software nicht, jedoch lohnt sich alle mahl der Blick darauf.
Meinhart, DL2MF, schreibst selbst darüber, das seine Software nun folgendes bietet:
  • aufgeräumte und übersichtliche Benutzeroberfläche
  • vollständige und komfortable Integration aller mit DV4mini nutzbaren DMR-Betriebsmodes
  • Wahlmöglichkeit zwischen 2 Benutzeroberflächen mit Umschaltung im laufenden Betrieb
  • optionale Abschaltung CPU-lastiger Anzeigeelemente, steigert Performance und Akkulaufzeit, z.B. mobiler Hotspots
  • Deaktivierung der QRZ.com Abfrage zur Reduzierung des Datenvolumens und Verbesserung der Sprachqualität bei Nutzung von Hotspots mit GSM/UMTS-Anbindung
Nach einer umfassenden Betatestphase und Beantragung der offiziellen Freigabe durch die Entwickler der Originalsoftware des DV4mini wurde am 03. Januar 2016 die Freigabe für das offizielle Release dieser Controlpanel-Variante erteilt.
Eine englisch sprachige Beschreibung findet man im Wiki von PD0ZRY auf https://bm.pd0zry.nl/index.php/DV4mini#DV4MF2_MultiFunction_Dualmode_ControlPanel
Mein Kommentar:  Warum versucht man nicht zusammen zu arbeiten. Und bildet zusammen das beste Team, um das beste für die Gemeinschaft des Funkamateurs zu erreichen. Vielleicht erkenne ich die Zusammenarbeit nicht, dies kann durchaus schwerfallen, wenn man sich die Geschehnisse im Jahr 2015 vor Augen führt. Die programmierenden Funkamateure könnten sich noch einiges von der Linux Open Source Gemeinde abschauen, zum Beispiel das man zusammen an einer Software arbeitet. Leider habe ich den Eindruck gewonnen, das jeder seine eigene Sache macht.